Springe zum Inhalt →

Wirtschaft

Einnahmen aus Gewerbesteuer und anteiliger Einkommensteuer werden von unseren Markdorfer Firmen und deren Mitarbeitern erzeugt. Sie sind die Hauptträger der Finanzierung der Verwaltungskosten und der im mittelfristigen Investitionshaushalt 2020 geplanten Vorhaben. Es müssen deshalb enorme Anstrengungen unternommen werden, diese Einnahmequellen zu pflegen und weiter zu entwickeln.

Aus unserer Sicht wurde zu Unrecht unsere städtische Wirtschaftsförderung an den Landkreis übertragen. Im Sinne der Stärkung durch gemeinsames Auftreten mag dies richtig sein. Leider haben wir damit aber auch eigenständiges Handeln in diesem Feld abgegeben. Das kann auf Dauer so nicht Bestand haben. Wir fürchten, dass sich die Bilanz Wirtschaftszuzug zu Wirtschaftsabwanderung negativ entwickelt.

Die Gewerbeflächen in Markdorf sind so gut wie vergeben. Der Gemeinderat hat das Gebiet Oberfischbach für die Erschließung als zusätzliche Gewerbefläche freigegeben. Dies ist aus unserer Sicht ein Schritt in die richtige Richtung. Dort ein zentral organisiertes Gewerbehaus für Start-Ups zu planen unterstützen wir. Die Grundstückspreise sind allerdings im oberen Bereich und werden deshalb manche Interessenten abschrecken.

Das Problem fehlender Bau- und Gewerbeflächen sollte nicht einfach hingenommen werden. Es sollten deshalb auch unkonventionelle Lösungen nicht ausgeschlossen werden. Wir regen an, über Kommunen-übergreifende Gewerbeflächen oder Ähnliches nachzudenken. Langfristig könnte sich eine Gemeinde-Verwaltungsreform als notwendig erweisen. Man könnte daran denken, den Bodenseekreis in Groß-Gemeinden zu organisieren. Beispielhaft könnten die Zuschnitte schon bestehender Verwaltungsgemeinschaften (Meersburg; Markdorf) sein.

Das Gewerbe leidet aber nicht nur unter fehlenden Flächen. Auch im Steuer- und Abgabenbereich sollte die Stadt im Bewusstsein eines zunehmenden Wettbewerbs eher den unteren Bereich ansetzen. Es darf nicht vergessen werden, dass strategische Standortentscheidungen nicht nur in Markdorf getroffen werden. In den Konzernzentralen hier ansässiger Standorte wird laufend untersucht, ob der Standort ihrer Filiale in Markdorf immer noch der wirtschaftlichste ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.